Beamer Wlan
Kabellos präsentieren
mit unseren WLAN Beamern!
> Alle Beamer

WLAN Beamer im Vergleich

BenQ MW705

BenQ MW705

Der BenQ MW705 bietet als Multimedia Beamer die Möglichkeit, Präsentationen und andere, nicht zu große Inhalte per WLAN zu übertragen. Hierfür bietet BenQ auch die passende App, sowohl für Notebooks als auch für Mobile Devices wie Smartphones und Tablets. Der optionale MHL WLAN Dongle, der hierfür benötigt wird, ist als Zubehör für den MW705 erhältlich.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:4000 ANSI Lumen

Anschlüsse:HDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • Cinch- Video
  • RS232
  • 3,5 mm Mini Jack

Zur Produktkategorie

Casio XJ-A247

Casio XJ-A247

Der Casio XJ-A247 ist ein kompakter Laser-LED-Hybridprojektor, der sich gut für den Einsatz unterwegs eignet. Er kann bis zu 20.000 Stunden ohne Lampenwechsel betrieben werden. Sehr flexibel ist man dank dem WLAN-Adapter, der sich im Lieferumfang befindet und einfach in den USB Anschluss gesteckt werden kann.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:2.500 ANSI Lumen

Anschlüsse:HDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • RS232
  • USB Typ A

Zur Produktkategorie

Panasonic PT-VW355NE

Panasonic PT-VW355NE

Der Panasonic PT-VW355NE ist ein LCD Beamer, der mit seiner WXGA Auflösung und der HDMI Schnittstelle bereits HD ready ist. Als Wireless Lösung ist er deshalb so interessant, weil er Miracast kompatibel ist und so Daten drahtlos vom Smartphone an den Beamer gestreamt werden können.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:4.000 ANSI Lumen

Anschlüsse:HDMI

  • D-SUB 15pin in (VGA)
  • S-Video
  • USB Typ A
  • USB Typ B
  • RJ45
  • 3,5 mm Mini Jack

Zur Produktkategorie

 

 

 

Acer Wireless HD Set

Acer Wireless HD Set

Das Acer Wireless HD Set besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Die Übertragung des Signals wird in diesem Fall über eine 60 GHz Verbindung vorgenommen, die für eine gute Übertragungsstärke sorgt. Das übertragene Signal kann bis zu 1080p / 60f betragen. Dies bezieht auch die 3D Kompatibilität mit ein. Die Übertragung selbst findet mit bis zu 4 Gigabit pro Sekunde statt, und das ohne Kompression. So bietet sich das Acer Wireless HD Set nicht nur für die Acer Hidden Port Modelle, sondern auch für alle anderen Projektoren mit HDMI Anschluss. Man benötigt dann nur noch eine Stromquelle für den Empfänger. Durch eine Lösung wie dem Acer Wireless HD Set wird die Beamer WLAN Fähigkeit noch interessanter - insbesondere für das Home Entertainment!

 

Zum Produkt

 

 

Beamer WLAN

Kabel sind “out”. Natürlich macht es Sinn auf eine Kabelverbindung zu setzen, wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, aber immer mehr Geräte werden heute drahtlos mit Inhalten beschickt. So kann auch ein Beamer WLAN Inhalte empfangen und verarbeiten.


Allerdings muss der Projektor hierzu meist mit einem WLAN Adapter nachgerüstet werden, da die wenigsten Geräte bereits mit einer Wireless Einheit versehen sind.

Bei der Beamer WLAN Verbindung unterscheidet man heute meist zwischen zwei Bereichen, dem Businessbereich und dem Heimkinobereich. Für beide Bereiche gibt es bereits WLAN Lösungen, wobei der Heimkinoanteil, was die Übertragung angeht, eindeutig die Nase vorne hat. Während ein Businessbeamer meist nur in der Lage ist per WLAN Bilder, Texte und Präsentationen zu empfangen, ist der Heimkino Beamer bereits im Stande 3D Full HD Filme zu übertragen bzw. zu empfangen - gegebenenfalls allerdings ohne Ton (was herstellerbedingt der Fall sein kann). Da die Inhalte, die man per WLAN bei Präsentationen an den Projektor überträgt, noch im überschaubaren Bereich liegen, war es bisher noch keine Priorität der Hersteller diese Schnittstelle in Sachen Übertragungsstärke und Übertragungsgeschwindigkeit weiter auszubauen. Nachdem allerdings immer mehr Projektoren multimedial eingesetzt werden, die Bereiche Business und Heimkino somit mehr und mehr verschmelzen, ist man mittlerweile so weit, dass sich auch hier etwas tut.

Neben einer reinen WiFi Verbindung bei Multimedia Beamern, ist in Sachen Beamer WLAN nun auch noch der Intel WiDi Standard und Miracast auf der Bildfläche erschienen. Diese beiden Standards ermöglichen eine Datenübertragung im weit größeren Umfang. Einen Knackpunkt gibt es allerdings auch hier, denn viele Geräte aus dem Bereich Notebook, Tablet und Smartphone unterstützen diese Standards noch nicht. So können leider auch noch nicht alle Nutzer von diesem Technologiesprung profitieren. Daher ist man im Moment noch weitestgehend auf die herkömmliche Beamer WLAN Verbindung via WiFi angewiesen.

Neben der WLAN Verbindung im Businesssegment gibt es auch noch den WLAN Einsatz im Heimkino. Hier gibt es sowohl optionale als auch bereits integrierte Lösungen. Allerdings muss man dazu sagen, dass wenn man die Empfangs- und Sendeeinheiten betrachtet, man einen deutlichen Größenunterschied bei den Empfängern und auch teils bei den Sendern feststellen wird. Dies hat aber den Vorteil, dass diese Art der Übertragung deutlich mehr Bandbreite bietet. So ist es deutlich effektiver als das herkömmliche Beamer WLAN, da sich hiermit entsprechend hochauflösender Content übertragen lässt. Auch eine 3D Übertragung ist in der Regel möglich. Da wundert es natürlich nicht, dass einige Businessanwender auf optional angebotene Wireless Sets aus dem Heimkinosegment zurückgreifen, um einen fest installierten Beamer WLAN-tauglich zu machen. Denn so können z.B. auch ohne Probleme Werbefilme gezeigt werden. Für den Heimkino Einsatz ist diese Einsatzvariante gerade in Wohnzimmern sehr beliebt, da man so um das Verlegen des Signalkabels herum kommt.

Dank praktischer Präsentations-Apps einiger Projektorenhersteller ist es möglich direkt vom iPhone, iPad oder iPod aus zu präsentieren. In unserem App Vergleich zeigen wir Ihnen, mit welchen Geräten die Apps kompatibel sind und welche Dateiformate Sie abspielen.

 

Alle Beamer

 

 

 

 

Wireless HD Übertragung

Wireless HD Übertragung

Neben einer normalen WLAN Übertragung, die bei einem Beamer per USB Dongle oder auch per MHL Adapter genutzt werden kann, bieten immer mehr Projektoren eine Wireless HD Lösung an, die optional erworben werden kann. Diese Lösung arbeitet meist auf HDMI Basis und wird entweder über ein gesondertes Netzteil mit Strom versorgt, oder auch über einen MHL-fähigen HDMI Anschluss. Die WirelessHD Lösung nutzt hierbei einen Sender und einen Empfänger. Der Sender wird in der Regel via HDMI mit der Quelle verbunden. Die Quelle kann in diesem Fall sehr vielfältig sein. Neben einem Blu-ray Player können auch Set Top Boxen, ein PC bzw. Notebook oder Spielekonsolen verwendet werden. Bei der Übertragung des Blu-ray Signals kann neben dem herkömmlichen 2D Material auch 3D Material in Full HD Qualität übertragen werden. So setzt die Wireless HD Lösung in Sachen Beamer WLAN Lösung ganz neue Maßstäbe.

 

 

 

acer Logo

Hidden Port Design

Acer geht in Sachen WLAN noch einen Schritt weiter als andere Hersteller bisher gegangen sind. Bisher war es üblich den Dongle, egal ob USB oder HDMI, an der Rückseite des Projektors einzustecken. Nun hat Acer mit den beiden Projektoren Acer H7550ST und Acer H7550BD den Schritt hin zu sogenannten „Hidden Port Design“ gemacht.


Dieses Design bietet einen im Projektor verborgenen, MHL-fähigen HDMI Port und ein USB Kabel für die Stromversorgung eines nicht MHL-fähigen Dongles. Der ganze Bereich wird nach dem Einbau wieder von der Oberseitenabdeckung verschlossen. So sieht man diese Lösung nicht direkt, was sich positiv auf das Projektor Design auswirkt. Zudem schützt man den Dongle auch ein wenig vor ungewolltem Zugriff. Neben dem HDMI Anschluss und dem USB Kabel im Hidden Port Bereich bieten die zuvor angesprochenen Geräte die gleichen Schnittstellen auch noch auf der Rückseite, so dass man sogar zweigleisig fahren kann. Man könnte z.B. einen google Chromecast Dongle in den Projektor einsetzen und einen Acer MHL oder Wireless HD Adapter via HDMI auf der Rückseite anschließen. Diese passen dann auch optisch besser zum Design des Projektors. So lässt sich der Beamer in Sachen WLAN sogar mit zwei Schnittstellen ausrüsten, die man dann separat anwählen kann.

 

Passende Beamer