Beamer für iPad
Problemlos präsentieren
mit dem iPad
> Alle Beamer

Beamer für iPad im Vergleich

Folgend finden Sie ein paar Vorschläge, welche Beamer für iPad Nutzer auf Grund der kabelgebundenen oder auch optionalen drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten interessant sind.

Acer P1383W TCO

Acer P1383W TCO

Der Acer P1383W TCO bietet als günstiger Multimedia Projektor eine passende Auflösung, ist portabel und verfügt über einen HDMI und einen VGA Eingang. Der HDMI Eingang ist zudem MHL-fähig, womit sich der optionale Acer MHL Wireless Dongle nutzen lässt, um darüber vom iPad Inhalte drahtlos an den Projektor zu senden. So bietet der P1383W TCO sowohl die kabelgebundene als auch die optionale drahtlose Verbindungsmöglichkeit.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:3.100 ANSI Lumen

Anschlüsse:HDMI

  • 2 x D-SUB 15pin in (VGA)
  • D-SUB 15pin out (VGA)
  • Cinch-Video
  • S-Video
  • RS232

Zur Produktkategorie

BenQ MW727

BenQ MW727

Dieser multimediale Widescreenprojektor verfügt bereits über einen MHL-fähigen HDMI Anschluss, dank dem er den BenQ QCast Dongle nutzen kann. Mit der QCast App kann man so Inhalte per WLAN an den Projektor senden. Alternativ hat man die Möglichkeit das iPad über ein Kabel via HDMI bzw. VGA mit dem Beamer zu verbinden.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:4.200 ANSI Lumen

Anschlüsse:2 x D-SUB 15pin in

  • (VGA)
  • D-SUB 15pin out (VGA)
  • RS232
  • USB Typ A
  • Mini USB Typ B
  • RJ45
  •  

Zur Produktkategorie

Acer K137i

Acer K137i

Der Acer K137i bietet als kleiner kompakter LED Beamer ein hohes Potenzial wenn es um die mobile Nutzung geht. Hierfür spricht nicht nur sein geringes Gewicht und seine Größe, sondern auch der optional erhältliche Akku, mit dem der Projektor sogar ohne Netzstrom genutzt werden kann. Er lässt sich vom iPad via Wireless Verbindung und HDMI über den entsprechenden Adapter mit einem Signal versorgen.
 

Auflösung:1280 x 800 WXGA

Lichtleistung:700 ANSI Lumen

Anschlüsse:HDMI

  • USB Typ A
  • 3.5 mm Mini Jack
  • micro SD Slot
  •  
  •  
  •  
  •  

Zur Produktkategorie

 

 

 

Beamer für das iPad

Da im Bereich der Präsentationen aber auch zu Hause immer mehr Mobile Devices zum Einsatz kommen, wird dieses Thema auch für Projektoren immer spannender. Da das iPad sehr stark verbreitet ist, treten hierzu verstärkt Fragen der Nutzer auf, welche Beamer ist der richtige für mein iPad? Gibt es Voraussetzungen die ein Beamer für iPad Nutzer mitbringen muss? Worauf muss ich achten?

 

Als Erstes sollte man überlegen, wie man den Content vom iPad auf den Beamer bringen möchte. Hier gibt es zur Zeit zwei verschiedene Wege. Der erste Weg ist via Kabelverbindung, der zweite Weg ist über WLAN. Hierbei muss beachtet werden, dass bei einer kabelgebundenen Verbindung das ganze Display des iPads gezeigt werden kann, während eine Wireless Übertragung meist auf die App bzw. deren Inhalt beschränkt ist.

Wenn es um die Beschickung per WLAN geht, sind z.B. Epson Projektoren, die WLAN unterstützen zu empfehlen, da Epson mit der iProjection App eine sehr gute Applikation bietet. So bietet der Epson Beamer für iPad Nutzer eine gute Auswahl an unterstützten Formaten, die sich über die App von einem iPad präsentieren lassen. Diese Projektoren bieten sich besonders für den Businessbereich an. Allerdings gibt es mittlerweile auch Lösungen, die in der Lage sind per WiFi Filme zu übertragen. Dies ist dann sogar vom iPad aus möglich. Es handelt sich hierbei um MHL Adapter, die man z.B. von Acer oder BenQ bekommt. Voraussetzung hierfür sind dann MHL-fähige HDMI Anschlüsse, die in der Lage sind, den Dongle mit Strom zu versorgen.

Dank der ebenfalls eingebauten Miracast Unterstützung, sind diese Dongle in der Lage, von Tablets oder Smartphones die ebenfalls Miracast fähig sind, sogar Full HD Videos zu übertragen. Bei einem iPad ist dies allerdings leider noch nicht der Fall.

Allerdings sind die Apps von BenQ und Acer in der Lage, Videodateien, die nicht zu groß sind zu puffern, was dann auch hier eine Videoübertragung vom iPad an den Beamer ermöglicht. Hierdurch hat man auch weiterhin die Möglichkeit verschiedene Beamer für iPad Lösungen zu verwenden.

Neben der App Lösung gibt es natürlich noch die Möglichkeit, das Signal kabelgebunden an den Beamer zu übertragen. Hier ist die Auswahl vom Beamer für iPad Nutzer eigentlich unbegrenzt, da es Adapter Lösungen für VGA Anschlüsse und HDMI Anschlüsse gibt. Allerdings ist darauf zu achten, welchen Adapter man in Bezug auf die Generation des iPads wählt. Denn bis einschließlich der 3. Generation des iPads wurde der 30pin Connector verwendet, während ab der 4. Generation der Lightning Anschluss genutzt wird. So muss man eher auf die Richtige Wahl des Adapters, als auf die des Beamers achten. Wenn dann der richtige Adapter zum Einsatz kommt, wird nur ein HDMI Kabel oder VGA Kabel benötigt. Dann lässt sich das iPad mit dem Beamer verbinden. In diesem Fall wird auch der ganze Bildschirm gespiegelt, nicht nur die App Oberfläche, wie es bei den Wireless Lösungen der Fall ist. Man ist zwar in der Mobilität innerhalb des Raumes eingeschränkt, aber ansonsten lässt sich diese Methode bestens nutzen.

 

Alle Beamer